Menschliches und (nicht) allzu Menschliches

26. April 2012

DLF, 17:59
Burkhard Müller-Ullrich moniert:
” … Charles Taylor wurde verurteilt wegen Verbrechens gegen die MENSCHHEIT und nicht – wie ein nicht auszurottender Übersetzungsfehler uns weismachen will – gegen die MENSCHLICHKEIT.”
DLF, 18:00
Nachrichtensprecher:
“… wurde wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit verurteilt.”

Nicht ausrottbar – quod erat demonstrandum …

Jetzt läuft übrigens gerade eine Sendung zu diesem Urteil. Von “Menschheit” ist nie die Rede.

Und wie viele Mitmenschen glauben, was die meisten Google-Treffer hat, ist korrekt?

About these ads

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ditt un dat

Eine Antwort zu “Menschliches und (nicht) allzu Menschliches

  1. Was auf den ersten Blick wie ein Fehler aussieht, ist nicht unbedingt einer. “Humanity” kann sowohl “Menschheit” wie auch “Menschlichkeit” bedeuten.

    In diesem Zusammenhang ist “Menschlichkeit” jedoch korrekt- vgl. http://dejure.org/gesetze/VStGB/7.html

    Völkerstrafgesetzbuch
    Teil 2 – Straftaten gegen das Völkerrecht (§§ 6 – 14)
    Abschnitt 1 – Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§§ 6 – 7)
    § 7
    Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    oder auch hier: http://www.amnesty.de/2012/3/9/joseph-kony-verhaftung-unter-achtung-der-menschenrechte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s